Qualitätsmonitor – Alle Ihre automatischen Auswertungen

Das Funktionsmodul Qualität-Monitor hilft Ihnen dabei Auswertungen der relevanten Informationen aller Module zentral darzustellen. Für jedes Modul ist eine passende Darstellung gewählt. Filter- und Selektionsfunktionen helfen Ihnen dabei gezielt individuelle Zeiträume oder Bereiche auszuwerten.

Stellen Sie ihre Unternehmensinformationen übersichtlicher dar

Sie erhalten mit einem Klick einen schnellen Einblick in den Status Ihres Qualitätsmanagement-Systems bzw. Ihres Unternehmens. Alle relevanten Daten werden automatisch analysiert und aufbereitet. Ein stetiges Monitoring der vielfältigen und umfangreichen Informationen ist ein wichtiger Bestandteil des Qualitätsmanagements und der Unternehmensführung. Es dient zur Überwachung und Kontrolle ebenso auch zur Analyse und Bewertung der Prozesse. So können Problemstellen aufgedeckt, vorgebeugt und verhindert werden. Das Modul Qualitätsmonitor verfolgt das Ziel die tatsächliche Wirksamkeit aller Vorgänge im Unternehmen zu erkennen um diese weiterzuentwickeln.

Behalten Sie zur jeder Zeit den Überblick über ihre Module:

Vorteile automatisierter Auswertungen

Das Problem ist, dass Daten im Unternehmen entweder nicht zentral erfasst werden, oder nicht regelmäßig ausgewertet werden. Für eine effiziente und gezielte Unternehmensführung ist es wichtig über grundlegende Vorgänge und Veränderungen im Unternehmen informiert zu sein.

Das Auswerten von ausschließlich monetären Kennzahlen reicht jedoch nicht aus. Dies gilt insbesondere aufgrund der Tatsache, dass monetäre Kennzahlen immer nur die Auswirkungen tieferliegender Veränderungen abbilden, niemals jedoch deren Ursachen. Wenn alle wichtigen Informationen vorhanden sind, ist es erst möglich einen genauen Einblick in den Zustand des Unternehmens zu erhalten. Bei der Ermittlung wie erfolgreich das Unternehmen ist, ist die Anzahl der Kundenreklamation und deren Entwicklung im Zeitverlauf einer der wichtigsten Indikatoren. Aber auch die Überwachung der Kundenzufriedenheit oder die Auswertung von Fehlerkennzahlen sind von großer Bedeutung.

Durch die automatisierten Auswertungen gelingt es auch bei sehr umfangreichen Datenmengen den Überblick zu behalten und eine effektive Entscheidungsfindung zu begünstigen. Auch die Reaktionsfähigkeit des Unternehmens wird gesteigert. Positive Trends können festgestellt werden, die für die ständige Weiterentwicklung und für die Qualitätssicherung im Unternehmen entscheidend sind.

In vielen Unternehmen werden erhebliche personelle Ressourcen in die Suche und Aggregation von Informationen, sowie die manuelle Erstellung grafischer Auswertungen und Reports investiert. Mit dem Qualitätsmonitor von qmBase können diese Tätigkeiten entfallen. So können Sie Kosten einsparen und Ihre Mitarbeiter haben mehr Zeit für produktive Tätigkeiten.

Auswertungen von Geschäftsprozessen in Normen

Managementsysteme fordern in der Regel explizit keine umfassenden automatischen Auswertungen aller mit dem Managementsystem verbundenen Aktivitäten. Fast alle Managementsysteme fordern aber die regelmäßige Durchführung von Managementbewertungen oder Management-Reviews. In diesen Bewertungen muss das Systems als Ganzes und die damit im Zusammenhang stehenden Aktivitäten beurteilt werden. Ein zentrales Informationssystem mit automatischen Auswertungen der Aktivitäten vereinfacht die Vorbereitung und die Durchführung dieser Bewertungen deutlich:

DIN EN ISO 9001: 2015 - Internationaler Standard für Qualitätsmanagementsysteme

Die ISO 9001 fordert in dem Kapitel 9.3 Managementbewertung die regelmäßige Bewertung des Qualitätsmanagementsystems durch die oberste Leitung unter Erwägung aller Themen und Informationen dies Qualitätsmanagementsystem betreffen. Dies beinhaltet unteranderem die Entwicklung von Maßnahmen, einschließlich deren Status und Wirksamkeit, Reklamationen, Auditergebnissen, Kundenzufriedenheit, Lieferantenbewertungen und Möglichkeiten zur Verbesserung.

DIN EN ISO 13485: 2016 - Internationaler Standard für Qualitätsmanagementsysteme für Medizinprodukte

Die ISO 13485 fordert in dem Kapitel 5.6. Managementbewertung die regelmäßige Bewertung des Qualitätsmanagementsystems durch die oberste Leitung. Diese muss unteranderem den Bearbeitungsstatus von Reklamationen und Maßnahmen, Auditergebnisse und Möglichkeiten zur Verbesserung beinhalten.

DIN EN ISO 14001: 2015 - Internationaler Standard für Umweltmanagementsysteme

Die ISO 14001 fordert in Kapitel 9.3 Managementbewertung die regelmäßige Bewertung des Umweltmanagementsystems durch die oberste Leitung. Die Bewertung muss unteranderem den Erfüllungsgrade von Umweltzielen, den Bearbeitungsstatus von Korrekturmaßnahmen, Auditergebnisse und Möglichkeiten zur fortlaufenden Verbesserung beinhalten.

DIN ISO/IEC 27001:2013 - Internationaler Standard Informationssicherheits-Managementsysteme

Die ISO 27001 fordert in Kapitel 9.3 Managementbewertung die regelmäßige Beurteilung des Informationssicherheits-Managementsystems durch die oberste Leitung. Die Bewertung muss unteranderem den Bearbeitungsstatus von Maßnahmen, Auditergebnisse, Erreichung von Informationssicherheitszielen, Ergebnisse der Risikobeurteilung und Möglichkeiten zur fortlaufenden Verbesserung beinhalten.

DIN EN ISO 50001: 2015 - Internationaler Standard für Energiemanagementsysteme

Die ISO 5001 fordert in dem Kapitel 4.7. Managementbewertung die regelmäßige Überprüfung des EnMS. Diese Überprüfung muss unteranderem den Erreichungsgrad von Energiezielen, Auditergebnisse, den Bearbeitungsstatus von Maßnahmen und Möglichkeiten zur fortlaufenden Verbesserung beinhalten.