qmBase Homeoffice im Herbst Management software

Unsere Tipps für Ihren Herbst im Homeoffice

Die Fallzahlen der neuen COVID19 Infektionen steigen wieder an. Immer mehr Unternehmen schicken Ihre Mitarbeiter wieder ins Homeoffice, in einigen Unternehmen wurde seit Monaten nur noch remote gearbeitet. Was können wir für den Herbst mitnehmen? Was waren die Learnings der letzten Monate, die das Arbeiten im Homeoffice jetzt noch effizienter machen? 

Mit qmBase ins Homeoffice

Für die Sicherheit unserer Kollegen und Mitarbeiter haben wir uns als Unternehmen entschlossen, auch in unserem Unternehmen das Homeoffice wieder einzuführen. In diesem Blogartikel reflektieren wir was wir aus den letzten Monaten gelernt haben und wie auch Sie produktiv von Zuhause aus arbeiten und mehr schaffen. 

Legen Sie Verbindlichkeiten fest

Mit qmBase ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern von jedem Ort der Welt aus zu arbeiten. Damit die Produktivität nicht darunter leidet und jeder stets weiß was zu tun ist, legen Sie bei jeder Aufgabe, die Sie Ihren Mitarbeitern erteilen, immer klare Verantwortlichkeiten fest. So wird stets für Nachvollziehbarkeit und Transparenz gesorgt und jeder weiß, welche Aufgaben zu erledigen sind, selbst wenn man gerade nicht an einem Ort ist. Außerdem ist der Bearbeitungsstand einer Maßnahme auch für andere Mitarbeiter ersichtlich. Sie können also einfach in der Software erkennen, ob eine Aufgabe erledigt wurde und müssen Ihrem Mitarbeiter nicht extra kontaktieren. 

Geben Sie Ihren Mitarbeitern ehrliches Feedback

Ehrliches und direktes Feedback stärkt nicht nur den Zusammenhalt untereinander, sondern stärkt auch das Engagement der Mitarbeiter. Ihre Mitarbeiter fühlen sich gesehen und wissen, dass Sie ihre Arbeit auch in der schwierigen Situation wertschätzen. Viele Arbeitnehmer empfinden das Arbeiten im Homeoffice nämlich als ziemlich anstrengend. Dies kann auch an den anderen Arbeitszeiten liegen. Wie t3n berichtet, arbeiten nur rund 30 % zu den gewohnten Arbeitszeiten, viele fangen früher an oder arbeiten länger. Das Magazin Wirtschaftswoche hatte bereits 2016 darüber berichtet, dass man im Homeoffice dazu neigt, sich zu Isolieren und selbst auszubeuten. Das ist langfristig gesehen auch nicht förderlich für die Motivation der Mitarbeiter.

Führen Sie effektivere Meetings

Wenn man nicht an einem Ort arbeitet, kann die Kommunikationskultur darunter leiden. Homeoffice ist für viele Unternehmen erst seit diesem Jahr wirklich relevant. Unsicherheiten und Unklarheiten darüber, wie man den Unternehmensalltag dezentral organisiert, sorgen für eine übermäßige Kommunikation. Menschen werden mit Informationen versorgt, die für sie irrelevant sind. Zu lange und zu viele Meetings halten ihre Mitarbeiter eher vom tatsächlichen Arbeiten ab. Daher unser Tipp: Führen Sie weniger Meetings und diese dafür um so effektiver durch. Versorgen Sie Ihre Mitarbeiter mit allen wichtigen Informationen und halten Sie Meetings kurz und prägnant. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass ein kurzes Meeting am Tag dafür völlig ausreicht. Alles Weitere regeln wir über asynchrone Kommunikation.

Kommunizieren Sie klar und asynchron

Im Homeoffice ist man nochmal mehr von der Kommunikation zwischen den einzelnen Teammitgliedern abhängig. Gleichzeitig sollte man es mit der Kommunikation auch nicht zu gut meinen, denn zu viele Informationen können als Störfaktor wahrgenommen werden. Genau so, wie Meetings einen manchmal von der eigentlichen Arbeit abhalten, kann eine Flut an Informationen den gleichen Effekt haben. Unser qmBase Team schwört auf asynchrone Kommunikation, weil Sie uns hilft miteinander vernetzt zu bleiben und es trotzdem ein geringes Ablenkungspotenzial mit sich bringt. Wir kommunizieren über Slack, wenn wir Kleinigkeiten klären müssen und nutzen unsere qmBase Software für die wirklich wichtigen Dinge, ab und zu schicken wir uns auch E-Mails. Wie Sie die asynchrone Kommunikation handhaben, ist Ihren Präferenzen überlassen. Die Hauptsache ist, dass Informationen beim Gegenüber ankommen und er selbst entscheiden kann, wann er sich damit auseinandersetzt. Falls Sie ein paar Tipps zur richtigen asynchronen Kommunikation brauchen, klicken Sie hier. 

Optimieren Sie Ihren Workflow

Produktivität ist gerade in der aktuellen Zeit unheimlich wichtig für Unternehmen. Zu Zeiten dieser unglaublichen Unsicherheit müssen Sie sich auf Ihre Mitarbeiter verlassen können. Und darauf, dass Sie die richtigen Tools haben, mit denen Sie auch im Homeoffice mehr erreichen. Wir machen Software, damit Ihr Unternehmen es durch diese schwierige Zeit schafft, die für uns alle eine große Belastungsprobe ist. Mit qmBase bieten wir Ihnen eine Software, mit denen festgefahrene und ineffiziente Prozesse der Vergangenheit angehören. Es sind genau diese Prozesse, die dazu führen, dass man immer weniger Zeit für die wesentlichen Dinge im Unternehmen hat. Mit qmBase organisieren Sie Ihr Unternehmen neu und bieten Ihrem gesamten Team die Chance noch mehr zu erreichen.

Schaffen Sie Kontext

Wussten Sie, dass ein Großteil der Mitarbeiter nicht wissen, auf welches Unternehmensziel Sie gerade hinarbeiten? Im Homeoffice kann man sich darüber hinaus etwas abgekapselt fühlen. Der persönliche Kontakt zu den Kollegen und Mitarbeitern fehlt, die Gefahr, dass Sachverhalte und Verantwortlichkeiten unklar sind, ist höher als im Büro. Um zu verhindern, dass Ihre Mitarbeiter die Unternehmensziele nicht aus den Augen verlieren und um Missverständnisse gar nicht erst entstehen zu lassen, muss Kontext geschaffen werden. Dies gelingt am besten, wenn Sie die Aufgaben Ihrer Mitarbeiter mit den dazugehörigen Themenfeldern verknüpfen. Mit dem Maßnahmenmanagement von qmBase haben Sie das ideale Aufgabentool für Ihr Unternehmen gefunden. Sie erstellen Maßnahmen für Ihre Mitarbeiter und legen konkrete Verantwortlichkeiten und Fristen fest. Darüber hinaus schaffen Sie den nötigen Kontext, indem Sie die Unternehmensziele, Audits et cetera direkt mit den Maßnahmen verknüpfen.

Gönnen Sie sich eine Pause

Damit Sie oder Ihre Mitarbeiter, wie oben beschrieben nicht Gefahr laufen, sich selbst auszubeuten, ist es von großer Bedeutung sich eine Pause zu gönnen und an festen Arbeitszeiten zu orientieren. Versuchen Sie Abstand vom Arbeitsplatz zu gewinnen und kommen Sie auf andere Gedanken. Auf sich selbst zu achten, ist der beste Weg um gesund zu bleiben und langfristig produktiv zu sein.


Das Arbeiten im Homeoffice ist für viele Menschen eine gänzlich neue Erfahrung gewesen. Viele Prozesse und Workflows müssen sich ordnen, man muss sich an die neue Art zu Arbeiten gewöhnen. Wir hoffen, dass Ihnen unsere Tipps und unsere Software dabei helfen. Falls Sie auf der Suche nach einem Produkt sind, dass Ihnen die Mitarbeiterverwaltung, und Organisation des Unternehmens auch aus dem Homeoffice erleichtert, können Sie jetzt ein Webinar vereinbaren, um die Software zu testen. qmBase gibt Ihnen mehr Zeit fürs Wesentliche. 


Share this Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.